Sternzeichen und Tierkreis

Was ist der Unterschied zwischen dem Sternzeichen und einem Tierkreiszeichen?
Der Tierkreis: Früher wurde das Jahr in 12 Mondumläufe geteilt. Man beobachtete, dass zwischen zwei gleichen Mondphasen 30 Tage vergingen (exakt sind es 29 Tage, 12 Stunden und 44 Minuten) und dass diese Mondphasen mit dem Lauf der Sonne zusammenzuhängen scheinen. Denn nach 12 Mondumläufen hatte auch die Sonne nahezu Ihren Umlauf beendet. Um diese 12 Abschnitte des Jahres sichtbar und begreiflich zu machen, wurde die scheinbar von der der Sonne durchlaufenen Bahn, die Ekliptik, von unseren Vorfahren in 12 Tierkreiszeichen unterteilt, die mit den Jahreszeiten korrespondieren. Sie bilden den Tierkreis, er entstand als eine bildliche, gleichnishafte  Darstellung, um den Menschen die Bedeutung der 12 Zeitabschnitte zu vermitteln. Die zwölf Tierkreiszeichen sind nicht mit den am Himmel sichtbaren Sternbildern identisch!

Das Sternzeichen: Das Tierkreiszeichen in dem Ihre Sonne steht ist Ihr Sternzeichen. Es zeigt aber nur eine grobe Grundtypologie. Sternzeichenhoroskope können keine individuellen Aussagen machen, denn …

… jeder Mensch ist einzigartig!

Genau wie sein Horoskop. Das persönliche Horoskop wird durch das Zusammenspiel von Aszendent, Sonne, Mond, Planeten bestimmt. Jeder Mensch trägt alle Tierkreiszeichen und Planetenenergien in sich, aber in unterschiedlicher Kombination und Gewichtung.