Neumond November 2018

Dieser Neumond findet auf 15° Skorpion statt. Es lohnt sich also in die Tiefe zu gehen und Gefühlen nachzuspüren und zu hinterfragen ob wirklich alles gut für uns ist, was wir tun wollen. Hinter der Fassade verborgene Mechanismen und ungeliebte Wahrheiten können uns auswühlen. Aber der Neumond bekommt Unterstützung von Neptun, überholte Muster können mit seiner Hilfe erkannt und aufgelöst werden. Es würde sehr heilsam sein, in den nächsten Wochen eine seelische Tiefenreinigung vorzunehmen. Seelenmüll in Form unverarbeiteter belastender Erfahrungen wird oft unterschätzt. Wer den Mut hat hinzuschauen und auch sich selbst bei der Nase zu nehmen, kann sich regenerieren und Schmerz in Ressourcen umwandeln.

Spannungen lösen sich

Was Beziehungen betrifft, so beginnen sich allfällige Spannungen zu lösen. Es wird zwar nicht ganz einfach sein, aber mit gutem Willen und Ehrlichkeit gegenüber den eigenen Schwächen, lassen sich gute Lösungen für ein Miteinander finden.

Werte und Sicherheit

Berechnet für Wien, fällt der Aszendent auf den letzten Grad Stier. Es kommen also auch Themen wie Werte, Abgrenzung und Sicherheit ins Spiel. Sicherheit berührt nicht nur den materiellen Aspekt des Lebens, wie genug Geld. Vor allem das Gewohnte vermittelt Sicherheit und jede Veränderung wird tendenziell als bedrohlich betrachtet.

Große Erwartungen

Auffällig ist Jupiter an der Spitze des siebenten Hauses. Das siebente Haus beschreibt was uns begegnet beziehungsweise welche Qualitäten an andere delegiert oder erwartet werden. So kann es passieren, dass vom Partner erwartet wird, dass er etwas Besonders darstellt und „edel“ ist. Wenn er Schwächen oder „unedle“ Seiten von sich zeigt, wird er schnell verstoßen. Die Schattenseite von Jupiter ist Arroganz und Größenwahn, so können wir auch in Kontakt mit Besserwissern oder Idealisten kommen, die alles besser wissen und uns missionieren wollen.
Generell fördert diese  Jupiterstellung den Kontakt zu anderen und die Partnerschaft. Wichtig ist, dass das Gegenüber nicht in eine Rolle gedrängt wird, in der er sein wahres Ich nicht zeigen kann. Dann kann sich Jupiters segensreiche Seite entfalten, etwa in Form von Wohlwollen und Toleranz.