Der Neumond im November 2021

Der Neumond im November 2021

Neumond im November 2021Der Neumond im November 2021 hält einige spannende Konstellationen für uns bereit. Er findet am 4.11.2021 um 22.14 MEZ im Tierkreiszeichen Skorpion statt. Sonne und Mond befinden sich exakt in Opposition zu Uranus im Stier. Dies stellt eine Bruchlinie dar. Es ist also gut möglich, dass hier „Welten“ aufeinanderprallen, weil dadurch auch die Energie des  Uranus- Saturnquadrates wieder ins Spiel kommt. Dadurch wird das Spannungsfeld zwischen Tradition und Fortschritt aktiviert. Konservative und innovative Kräfte prallen aufeinander, wobei das Schlechteste beider Welten zum Vorschein kommen kann.

Bilanz ziehen

Damit dies nicht passiert, gilt es, sich zu überlegen, was bewahrt werden sollte und wo Fortschritt sinnvoll und nützlich ist. So ist es beispielsweise nicht sinnvoll alles zu digitalisieren, nur weil es digitalisiert werden kann, und Fortschritt braucht auch Reduktion auf das Wesentliche, damit er effektiv wirksam werden kann und keinen Mehraufwand erzeugt. Auch die Natur rückt in den Fokus der Aufmerksamkeit, denn es scheint als wollte die Erde nicht zur Ruhe kommen. Nicht zuletzt auch durch menschliche Eingriffe wie Brandstiftung und Zerstörung. Wer einmal versucht hat ohne Feuerzeug Feuer zu machen, weiß wie schwer das ist und begreift, dass auch bei Hitze kein Wald von alleine brennt.

Risse werden stärker

Berechnet für Wien hat der Neumond im November 2021 einen Löweaszendenten. Er hat Uranus und Saturn mit im Gepäck. Die Lebensfreude dürfte also nicht ungetrübt sein, denn die Risse in der Gesellschaft könnten sich verstärken und bis in die kleinsten Zellen der menschlichen Gesellschaft vordringen. Impfbefürworter gegen Impfgegner, die einzelnen politischen Lager und deren Anhänger usw. Hier gibt es viel Konfliktpotenzial. Interessant ist auch, dass nun die Atomkraft (Uranus) wiederum verstärkt als Ausweg einer künftigen Energiekrise gehandelt wird.

Fakten und Befindlichkeiten trennen

Die Zeit ist dynamisch und unberechenbar. Es scheint als ob die Welt auf dem Kopf stehen würde. Sie ist voller Widersprüche und Expertenwissen schafft zurzeit oft mehr Verwirrung als Klarheit. Es scheint als ob subjektive Ängste und gefühlte Bedrohungen das angespannte Klima noch zusätzlich aufheizen. Es würde helfen, einerseits all diesen Befindlichkeiten nachzuspüren und andererseits nur gesicherte Fakten als Argumentationsgrundlage zu verwenden. Gefühle und Fakten zu vermischen führt zu einer verzerrten Wahrnehmung und Stellvertreterkriegen. Sie fein säuberlich zu trennen erzeugt Verständnis. Auf dieser Grundlage sind gute Lösungen möglich.

Seelenmüll entsorgen

Der Neumond im Oktober 2021 erleichtert das Aufspüren von Ängsten und unbewussten Prägungen. Hier gibt es viel zu entdecken, etwa Glaubensvorstellungen, die uns nachhaltig beeinflusst haben. Viele davon sind aber nicht mehr zeitgemäß und sollten losgelassen werden. Wichtig ist nur, hier das richtige Maß zu finden und nicht gleich von einem Extrem ins andere zu fallen.
Auch Austausch und Wertschätzung werden zunehmend wichtiger. Es lohnt sich dabei, ein wenig in die Tiefe zu gehen und ein wenig an der Oberfläche zu kratzen, denn wertschätzende Kommunikation bringt neue Impulse und Erkenntnisse hervor, die sich positiv auf das Zusammenleben auswirken können.

Besonders Löwen, Wassermänner, Stiere und Skorpione können sich hier positiv hervortun.

Astrologische Beratung

Meine Welt der Astrologie, 27.10.2021

Horoskopgrafik erstellt mit Sarastro Software